29-04-2021 11:01

Arten von Fehlern in der Software-Entwicklung

Banner Image

Hier haben wir verschiedene Arten von Fehlern im Softwareentwicklungsprozess aufgelistet, zusammen mit den Klassifizierungstechniken, die wir in der Blue IT Systems GmbH verwenden: -

Ein Bug in der IT bezieht sich auf einen Fehler oder eine Störung in einem Computerprogramm oder einem Hardwaresystem, die ein nicht erwartetes Verhalten oder Ergebnis erzeugt. Kurz gesagt ist jedes unerwartete Verhalten oder Ergebnis eines Programms oder Systems, für das es nicht ausgelegt ist, ein Fehler.

Drei Klassifizierungen von Softwarefehlern: -

  • Softwaredefekte nach Art
  • Softwaredefekte nach Schweregrad
  • Software defects by priority

Softwarefehler nach Art

Kompatibilitätsfehler

Kompatibilitätstests werden durchgeführt, um Probleme wie eine inkonsistente Leistung auf bestimmten Arten von Browsern, Hardware, Geräten und Betriebssystemen in einer Anwendung zu erkennen. Diese Arten von Fehlern werden als Kompatibilitätsdefekte bezeichnet. Zum Beispiel läuft eine mobile Anwendung eines Online-Fitness-Trainings auf iOS nicht nach den festgelegten Standards. Sie spiegelt Fehler wie Inhaltsausrichtung und Schriftart wider.

Funktionale Defekte

Funktionale Defekte sind die Fehler, die sich im Verhalten der Software zeigen, wenn diese nicht mit den funktionalen Anforderungen übereinstimmt und durch funktionale Tests entdeckt werden. Wenn Sie zum Beispiel an einer E-Commerce-Firma’s Website arbeiten und es wird kein Ergebnis angezeigt, wenn Sie nach einem Produkt mit Farbe oder Produkt-ID suchen, ist das ein funktionaler Defekt.

Benutzbarkeitsfehler

Usability-Defekte sind die Fehler, die das Benutzererlebnis verunstalten oder behindern und es in irgendeiner Weise unbequem mit der Software machen. Testingenieure und Business-Analysten erkennen diese Defekte, indem sie die Software gegen die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) und Usability-Anforderungen validieren. Einige Beispiele für diesen Defekt sind übermäßig komplexe Anmeldeverfahren oder Schwierigkeiten bei der Navigation.

Leistungsmängel

Mängel, die sich auf die Geschwindigkeit, Reaktionszeit, Stabilität und den Ressourcenverbrauch der Software beziehen, werden als Performance-Defekte bezeichnet. Diese werden während der Leistungstests entdeckt. Benötigt ein System beispielsweise eine längere Antwortzeit als angegeben, handelt es sich um einen Performance-Fehler.

Sicherheitsdefekte

Sicherheitsdefekte sind die Fehler, die zu Sicherheits- oder Cyberangriffen führen können. Sicherheitsfehler wie XSS-Schwachstellen, Verschlüsselungsfehler, Pufferüberläufe, Anfälligkeit für SQL-Injections, logische Fehler beim rollenbasierten Zugriff und schwache Authentifizierung werden durch Sicherheitstests aufgedeckt.

Softwarefehler nach Schweregrad

Die Einteilung der Defekte erfolgt anhand der technischen Auswirkungen, die sie auf das System haben werden. Hier in der Blue IT Systems GmbH nennen wir diese Klassifizierung “Softwaredefekte nach Schweregrad” und die folgenden sind ihre Stufen: -

Kritische Fehler

Fehler, die die komplette System’- oder Komponenten’-Funktionalität blockieren und damit das Testen behindern, werden behoben. Zum Beispiel eine Server-Fehlermeldung, nachdem man versucht hat, sich anzumelden.

Fehler mit hohem Schweregrad

Dieser Fehler betrifft die Hauptfunktionalität der Software oder Anwendung, d.h. sie verhält sich nicht so, wie es in den Anforderungen angegeben ist.

Fehler mit mittlerem Schweregrad

Sie werden identifiziert, wenn eine kleine Funktion nicht gemäß den angegebenen Anforderungen funktioniert. Zum Beispiel ein defekter Link, der auf einer beliebigen Seite einer Website vorhanden ist.

Fehler mit geringem Schweregrad

Dies sind die Defekte, die sich hauptsächlich auf die Benutzeroberfläche der Anwendung beziehen und sehr geringfügig sind. Zum Beispiel ist ein Unterschied in der Schriftgröße auf derselben Seite ein Defekt mit niedrigem Schweregrad.

Softwaredefekte nach Priorität

In dieser Kategorie werden die Defekte nach ihrer Auswirkung auf das Geschäft unterschieden, je höher die Auswirkung, desto höher die Priorität und umgekehrt. Diese Defekte werden von einem Projektmanager, einem Product Owner oder einem beliebigen Stakeholder des Unternehmens identifiziert und kategorisiert, und die folgenden Stufen werden unterschieden: -

Dringende Defekte

Dies sind die Defekte mit der höchsten Priorität und sollten innerhalb von 24 Stunden behoben werden, damit sie den Geschäftsbetrieb nicht massiv beeinträchtigen. Sie müssen unbedingt behoben werden, obwohl manchmal auch Defekte mit niedrigem Schweregrad in diese Kategorie fallen, da sie schnell zu beheben sind und die Benutzererfahrung nicht beeinträchtigt wird. Wenn es zum Beispiel einen Schrift- oder Schreibfehler im Firmennamen gibt, wirkt sich das auf das Branding und das Image des Unternehmens vor seinen Kunden aus.

Fehler mit hoher Priorität

Defekte mit hoher Priorität sind die Defekte, die vor dem Veröffentlichungsdatum oder den Ausstiegskriterien behoben werden müssen. Ein Beispiel für diesen Defekt ist eine Anwendung, die den Benutzer nicht von der Anmeldeseite zur nächsten Seite führen kann, selbst wenn er gültige Anmeldedaten eingegeben hat.

Mittelprioritäre Fehler

Die Fehler ähneln den Defekten hoher Priorität in Bezug auf die Behebung vor der Freigabe; sie können aber auch später behoben werden. Ein Beispiel: Wenn eine Anwendung das erwartete Ergebnis zurückliefert, aber in einem bestimmten Browser falsch formatiert wird, handelt es sich um einen Defekt mittlerer Priorität.

Fehler mit niedriger Priorität

Dies sind die Fehler, die keine dringende Aufmerksamkeit erfordern und nach dem Veröffentlichungsdatum, aber vor der Verfügbarkeit für das Publikum, korrigiert werden können. Dazu gehören Tippfehler, grammatikalische Fehler usw.

Bedeutung der Klassifizierung

Die Klassifizierung von Defekten verbessert nicht nur das gesamte Testverfahren, sondern stellt auch sicher, dass die Auswirkungen auf das Geschäft minimal sind. Sie rationalisiert die Priorisierung von Defekten und verbessert auch die Handhabung. Durch die hohe Effizienz wird der gesamte Prozess beschleunigt.

Nicht nur dieser Teil der Evaluierung ist entscheidend für die Entwicklung der Software, er beeinflusst maßgeblich die erste Wirkung in den Augen des Publikums. Eine frühzeitige Erkennung gibt dem zuständigen Team die Zeit, den Fehler so schnell und reibungslos wie möglich zu beheben.